Gesetzliche Bestimmungen für Österreich


Die gesetzlichen Bestimmungen in Österreich sehen eine Beschichtung bei Fahrzeugen nur ab der B-Säule vor, d.h. die hinteren Seitenscheiben sowie die Heckscheibe, wobei ein zweiter Außenspiegel vorgeschrieben ist.
Eine Beschichtung der vorderen Seitenscheiben ist nur mit dem LLumar Safety Film auf Klarglas gestattet.

Wichtige Informationen:
Für den Erhalt einer österreichischen Typengenehmigung für Autoglas Tönungsfolien ist deren Lichttransmission von mind. 20% erforderlich.
Eine Typengenehmigung von Tönungsfolien mit weniger als 20% Lichttransmission erfolgt ausschließlich bei Einsatz eines Weitwinkelspiegels Klasse IV an der rechten Fahrzeugseite, wobei ein Nachweis über die Eignung des vorhandenen Spiegels als Klasse VI Weitwinkelspiegels zusätzlich zum Typengenehmigungsbescheid mitzuführen und bei Kontrollen auf
Verlangen auszuhändigen ist.